Skip to content

Folge 9: Grosser Name gleich grosser Weisser?

Ein Bömbel klebt auf der Flasche des Weines: «25 Prozent Rabatt» steht da drauf. Der Weisse stammt von einem der bekanntesten Wein-Hersteller der USA, der Robert Mondavi Winery. Ein Weinriese, der in der Vergangenheit oft für Diskussionen gesorgt hat. Nicht zuletzt in der Filmdokumentation Mondovino, die von der globalisierten Weinwelt und ihren Mechanismen handelt. Da musste Naghi einfach zugreifen und so kommt heute ein weisser Kalifornier auf den Tisch.

Das einst angesehene Unternehmen ist seinen Weg gegangen: Wachstum um jeden Preis, wirtschaftliche Krise, schliesslich Verkauf des Familienbetriebes für über eine Milliarde Dollar an einen Grosskonzern. Heute gehört Mondavi zum Konglomerat eines Milliarden-Unternehmens. Die Frage, die sich die Weinbrater stellen: Auch wenn da grosses Business dahinter steht – kann der Wein trotzdem schmecken? Und so etwas wie Seele und Kultur vermitteln? Die Antwort gibts in dieser Folge.

Der Wein: Napa Valley Chardonnay 2015, Robert Mondavi

Der Preis: ca. 30 Franken

Wo kaufen: Der 2015er, den wir in dieser Folge probiert haben, ist nur noch schwer erhältlich. Den Jahrgang 2018 gibt es zum Beispiel hier.

Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.