Skip to content

Folge 10: Philosophie im Glas

Winzer Roland Velich lebt seine eigene Philosophie mit seinem Weingut Moric am Neusiedlersee im österreichischen Burgenland. Für ihn ist klar, was einen guten Wein ausmacht: Velich ist konsequenter Gegner von Blinddegustationen – sie können einem Wein und dessen Wahrnehmung sowie der Auseinandersetzung mit ihm nicht gerecht werden. Diese Kompromisslosigkeit (um es nicht Besessenheit zu nennen) eines qualitativen Weinbaus mit der vielleicht nicht ganz so beachteten Rebsorte Blaufränkisch ist erfrischend, überraschend und berührend zugleich.

Philosophische Winzer: Das mögen die Weinbrater. Sie geraten ins schwärmen und fühlen sich vom Roten aus dem Burgenland, seinem Macher und seinen Gedanken berührt. Hört rein – und schwärmt am besten mit einem Glas Blaufränkisch in der Hand mit.

Das in der Folge erwähnte Interview mit dem Winzer könnt ihr hier lesen.

Der Wein: Blaufränkisch 2017, Moric

Der Preis: ca. 20 Franken

Wo kaufen: Falls ihr es ins Burgenland schafft, geht beim Winzer vorbei. In der Schweiz kann man ihn hier bestellen.

Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.