Skip to content

Folge 75: Der Künstler von der Loire

Heute geht es um einen Künstler, der eigentlich zu Höherem berufen ist, dann aber doch vorübergehend das elterliche Weingut an der Loire in Frankreich übernimmt. Dort legt er den Grundstein zu hervorragenden Rotweinen. Künstler sind ja nicht immer die Einfachsten, und so ist es auch mit der Traubensorte, um die es heute geht: Den Cabernet Franc. Er ist etwas kapriziös und lässt sich manchmal bitten. Wenn man aber gut mit ihm umgeht, dann kann das durchaus für schöne Erlebnisse sorgen. Ob das auch hier der Fall war? Hört es euch an.

Der Wein: Les Petites Roches, Chinon, Charles Joguet, 2018

Der Preis: ca. 20 Franken

Wo kaufen: Wir haben ihn von der Weinhandlung Reichmuth in Zürich, dort ist er aber derzeit nicht im Online-Shop – am besten nachfragen. Eine weitere Quelle wäre diese hier, hier ist er aber grade ausverkauft – vielleicht am besten mal anrufen. Und wer mehr über das Weingut erfahren will: Hier entlang.


Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Oder folge uns auf Apple Podcasts oder auf Spotify.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert