Skip to content

Folge 20: Eine elsässische Notlüge im Restaurant

In der heutigen Weinbrater-Folge berichtet Nelli davon, dass seine Frau zwar sehr gerne Wein trinkt, solange eines nicht auf den Tisch kommt: Riesling.

Seither versucht Nelli trotzdem immer mal wieder, seiner Frau einen Riesling unterzujublen, der ihren Geschmack treffen könnte. Gelungen ist ihm das bisher nicht. Erst als man nichtsahnend bei einem Restaurantbesuch sitzt, folgt der Moment der Läuterung. Auch wenn der Gastgeber dort zu einem kleinen Trick gegriffen hat: eine Cuvée mit mehr als nur Riesling drin!

Und genau diese Flasche der «sanften Heranführung» haben Naghi und Nelli heute auf dem Tisch: Einen Grand Cru aus dem Elsass. Ob er nicht nur im Restaurant, sondern auch bei den Weinbratern schmeckt? Hört es euch an.

Der Wein: Kaefferkopf, Domaine Geschickt, 2016

Der Preis: ca 29 Franken

Wo kaufen: In der Schweiz ist er bei Maison Libre erhältlich


Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Oder folge uns auf Apple Podcasts oder auf Spotify.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


Diesen Beitrag teilen: