Skip to content

Folge 15: Der Pionier im verwunschenen Weingebiet

Man stelle sich vor: Da gibt es im Nordpiemont in Italien ein Weingebiet, das einst einen hervorragenden Ruf genoss. Doch dann verschwindet es in der Versenkung: Die Reben werden ausgerissen, der Weinberg der Natur überlassen; wo einst Trauben wuchsen, verwaldet alles. Wenn der Mensch nichts mehr tut, erobert sich die Natur ihren Platz zurück.

Und dann, plötzlich, verschlägt es den Schweizer Christoph Künzli und seinen Freund, den österreichischen Oenlogen Alexander Trolf, in diese Region. Sie ahnen, welcher Schatz hier verborgen liegt. Sie kaufen einen ersten Rebberg und fangen in mühseliger Kleinarbeit an, die Weinberge zurückzuerobern.

Ob ihnen das gelungen ist? Hört es euch an: Wir sprechen darüber in der heutigen Folge unseres Wein-Podcasts «Die Weinbrater».

Der Wein: Mimmo, 2017, Le Piane (hört euch dazu auch unsere Folge 15 an).

Der Preis: ca. 26 Franken

Wo kaufen: Ein Besuch auf dem Weingut ist sicher lohnend. In der Schweiz bekommt man ihn bei Scala Vini oder bei Brancaia. Wer in Luzern ist kann zudem im Laden von Josef du Vin vorbeischauen.


Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Oder folge uns auf Apple Podcasts oder auf Spotify.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


Diesen Beitrag teilen: