Skip to content

Folge 12: In die Reben gedribbelt

In der letzten Folge haben wir uns mit einer tollen Flasche Weisswein aus Italien beschäftigt. Genauer aus der weltberühmten Weinregion Bolgheri in der Toskana. Für uns Grund genug einen Versuch zu wagen und im ersten Weinbraterinterview überhaupt (Achtung Premiere!) die Winzerin persönlich zu Wort kommen zu lassen.

Silvia Fuselli, ehemals Profifussballerin und jetzt Winzerin auf dem Hof ihrer Eltern, ist zusammen mit ihrer Schwester dabei, in der Weinwelt Fuss zu fassen. Wie das von Statten geht, wie der Wechsel vom Profisport zur Weinproduzentin sich gestaltet und wie es so ist als Frau in der eher männerdominierten Weinwelt unterwegs zu sein – das haben wir sie gefragt.

Und wer es noch immer nicht geschafft hat Silvias tollen Vermentino zu probieren, sollte unter Umständen beim nächsten Italienurlaub einen Besuch auf dem Weingut in Erwägung ziehen. Silvia lädt recht herzlich ein!

Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


2 Kommentare

  1. Gundelbert Gundelbert

    Liebe Brater, das gefällt mir! Bitte mehr solche Interviews mit Weinmachenden, mehr Hintergrundinfos über die Güter, und vor allem: mehr von Eurer Meinung über den jeweiligen Wein!
    Eurer Gundelbert

    • Naghi Naghi

      Lieber Gundelbert, danke! Wir freuen uns über Feedback und werden gerne auf die positive Kritik eingehen. Merci und prost!

      Naghi

Kommentare geschlossen