Skip to content

Folge 73: Eine weisse Seltenheit aus dem roten Primitivo-Land

Nelli lebt ja in der Agglo und hat kürzlich in seinem Agglo-Wohlfühl-Café eine Wein-Entdeckung gemacht: Den «Wein der Woche» gab es dort für fünf Franken pro Glas. Skeptisch aber doch gwundrig hat er sich ein Glas gegönnt – und war dann so überrascht, dass er gleich eine Flasche gekauft und dem Naghi hingestellt hat.

Geografisch geht es heute nach Italien, und zwar direkt in den Stiefel-Absatz, denn dort liegt die Region Apulien. Die ist eigentlich vor allem für ihren Rotwein bekannt, den Primitivo. Doch eine Winzerin wagt es, aus der roten Masse herauszustechen und keltert einen interessanten Weisswein – und das erst noch mit der autochthonen und seltenen Traubensorte Fiano Minutolo. Wie präsentiert sich das im Glas? Hört es euch an!

Der Wein: Segreto Di Bianca, Salento Fiano IGT, Masseria Cuturi 1881, 2022

Der Preis: ca. 15 Franken

Wo kaufen: Wir haben ihn vom Café Ambrosia in Kriens; er ist dort aber nicht auf der Homepage gelistet und das Ambrosia liefert nur in der näheren Region aus. Online kann man ihn ansonsten hier bestellen. Und wer sich das Weingut näher anschauen will, der wird hier fündig.


Du möchtest die nächste Folge nicht verpassen? Hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Oder folge uns auf Apple Podcasts oder auf Spotify.

Du findest gut, was wir tun, und möchtest uns unterstützen? Dann schau dir unsere Trinkgeld-Seite an.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert